Safari an der Garden Route

Aktualisiert: Mai 6

Wusstest du, dass Elefanten gerne Proteas essen? Auf der Garden Route erfährst du warum.



Ein halber Sonnenball wacht langsam am Horizont auf und der Wind zwirbelt auf den Wangen. Riesige Dornenbüsche ragen in den offenen Jeep in Tarnfarbe und jeder im Auto muss ein bisschen ausweichen. Aber das macht nichts. Denn voller Konzentration beobachten alle fünf Safari-Gäste das dichte Fynbos mit Blick in die Ferne. War da was? Ein Löwen-Teenager?



Riesige Dornenbüsche ragen in den offenen Jeep

Nur 4 Stunden Fahrt von Kapstadt entfernt

Laut Ranger leben im Gondwana Game Reserve aktuell sechs junge Löwen. Bei Mossel Bay, am Tor der berühmten Garden Route in Südafrika befindet, sich das 11 000 Hektar große Wildreservat. Von Kapstadt aus sind es nur 4 Autostunden entfernt. In dem malariafreien Gebiet leben die berühmten Big 5. Impalas, Eland, Springböcke, Kudus, Büffel, Wasserböcke, Giraffen, Elefanten - hunderte Tiere haben hier ein Zuhause. Viele Arten darunter sind bedroht und besonders geschützt: Nashörner, Löwen, Geparden und auch die seltenen Bergzebras.



Neben Safari-Abenteuern fokussiert sich das Gondwana Game Reserve auf die Verlagerung und langfristigen Nachhaltigkeit vom Spitzmaulnashorn (Desert Black Rhino), Breitmaulnashorn (White Rhino) und Geparden (Cheetah) durch die Bereitstellung von Lebensraum- und Beutetieren, detaillierte Überwachung, Forschung sowie Training und Implementierung zur Bekämpfung von Wilderei. Außerdem bietet das Wildreservat jedes Jahr Umwelterziehung für Kinder und Anti-Wilderungs-Workshops an.


Löwengebrüll zum Sonnenaufgang

Bei einer Safari zum Sonnenaufgang stehen die Chancen gut, Löwen zu sehen. Die großen Teenager-Löwen spielen in den Büschen. Gut getarnt im dichten Fynbos tollen sie herum. “Bitte sitzen bleiben und ruhig verhalten”, sagt unser Ranger Natascha, eine junge Frau, die ihr Leben dem Schutz der Tiere gewidmet hat. Sie ist hier der Boss und weiß, wann man einer Gruppe junger Löwen besser nicht noch näher kommt. Leise und langsam geht es weiter. Über Hügel und unbefestigte Wege rumpelt der Wagen durch ein Flussbett, wieder durchs Dickicht zu einem Wasserloch. Hier ist gerade das Nilpferd Baby aufgewacht. Seine Mutter reißt das Maul weit auf. Das Tier will wissen, wer seinem Baby begegnet. Ruhig bleiben ist auch hier angesagt. Die Nilpferdmutter ist beruhigt und taucht unter. Fast wirkt alles ein bisschen unwirklich. Wie ein gemaltes Bild. Nur die kleinen Wellen im Wasser verraten, dass hier gerade ein Nilpferd untergetaucht ist und es sich wahrscheinlich dort gemütlich macht.


Das Gondwana Game Reserve bietet 13 luxuriös eingerichtete Villen für Familien und größere Gruppen an

Die Safari-Gäste machen es sich nach der dreistündigen Safari auch gemütlich. Nur nicht unter Wasser, sondern in einer Lodge oder in einem Luxuszelt mit Terrasse. Neben den Kwena Lodges für Paare bietet das Gondwana Game Reserve 13 luxuriös eingerichtete Villen für Familien und größere Gruppen an. Alle haben einen wahnsinns Ausblick auf den Busch. Da kann es schon mal vorkommen, dass eine Giraffe morgens durchs Fenster guckt und einen schönen Tag wünscht.

In den Häusern sind auch Kinder unter 12 Jahren willkommen. Gondwana bietet liebevoll zusammengestellte Kinderprogramme, die von Angeln in einem nahe gelegenen See, Stockbrot-Essen am Lagerfeuer bis hin zum Planschen im Pool reichen.



Wanderung durch das dichte Fynbos

Mit dem reichsten Blumenreich der Welt und der jüngsten Entdeckung der größten bekannten Population einer seltenen Orchidee, (es wurde angenommen, sie sei ausgestorben),  ist das Gondwana Game Reserve nicht nur ein familienfreundliches Abenteuer für eine Big-5-Safari, sondern auch für alle, die sich für Botanik und Artenvielfalt interessieren.


Seit Ende 2019 können Gäste eine geführte Wanderung durchs dichte Fynbos machen und u.a. erfahren, warum Elefanten gerne Proteas essen oder warum Fynbos Gin ausgesprochen schmackhaft ist. Unter den Pflanzen-, Vogel-,  Säugetier- und Amphibienarten, die in dieser 11.000 Hektar großen unberührten Wildnis nebeneinander vorkommen, entdecken alle Teilnehmer faszinierende Geschichten, über Flora und Fauna. Die Fynboswanderung schafft außerdem Bewusstsein über die Erhaltung des seltenen und vom Aussterben bedrohten Fynbos-Bioms. Diese Aktivität dauert 2-3 Stunden und wird täglich zwischen den morgendlichen und nächtlichen Pirschfahrten angeboten.




Mehr als 50 Säugetierarten und 150 verschiedene Vogelarten

Stilvolle Safari - Eco Zelt und runde Hütte

Vor sieben Jahren haben Wendy und Mark Rutherford ihren Traum verwirklicht und das Game Reserve eröffnet. Heute leben hier über 50 Säugetierarten und 150 verschiedene Vogelarten, viele davon sind endemisch. Die Mitarbeiter kümmern sich um 14 Luxushütten (Kwena Lodge) mit 180 Grad Ausblick, 13 Busch Villas, die sich im gesamten Reservat mit drei und vier en-suite Schlafzimmer befinden. Die luxuriösen, 300 m² großen Villen verfügen über eine offene Lounge, eine Küche und ein Esszimmer, mit umlaufendem Deck und Bergblick. Wer als Urlaubsranger selber mit anpacken will, übernachtet in luxuriösen Zelten im Eco Camp. Hier sammeln die Urlaubsranger Daten, die auch an andere Wildschutzgebiete weitergeleitet werden. Sie ermöglichen es dem Reservat, optimale Lebensbedingungen für die Tiere zu schaffen. 


Gondwana verbindet Komfort und Abenteuer

Die Angebote richten sich nach den individuellen Bedürfnissen und reicht von Selbstversorger bis zu Vollpension. Gondwana verbindet den Komfort und den Charakter eines Luxus-Hotels mit dem Abenteuer und der Wildnis eines Safari-Resorts in unmittelbarer Nähe der Garden Route.

Kontakt: Reservations@gondwanagr.co.za, +27(0)21-555-0807, www.gondwanagr.co.za


Heißer Tipp: Gondwana verbindet Luxus mit Abenteuer der Wildnis in unmittelbarer Nähe der Garden Route. Hier ist auch reichlich Schatten vorhanden. Ein Hut ist immer gut, gerade, wenn es auf Pirschfahrt geht.

38 Ansichten

© 2020 by Hanni Heinrich.

  • YouTube
  • Pinterest DeinKapstadt
  • Facebook Social Icon
  • Instagram