Heiße Tage werden in Kapstadt mit Sonnenhüten noch schöner

Aktualisiert: Sept 23

Er ist nicht nur super stylisch, er bietet meist auch einen UV-Schutz: der Sonnenhut.


Wir alle lieben es, Zeit unter der Sonne Kapstadts zu verbringen. Ein Tag am Strand, eine Safari, eine Wanderung auf den Tafelberg, ein Runde Golf oder ein Nachmittag im Weinland. An heißen Tagen schützt uns ein Sonnenhut vor der Sonneneinstrahlung. So können wir einen lästigen Sonnenbrand auf unserer Kopfhaut und im Gesicht verhindern und einen Sonnenstich vermeiden. Gleichzeitig sehen wir mit einem Sonnenhut auch richtig schick aus.


Wer die südafrikanische Sonne schon mal unterschätzt hat, weiss wie wichtig ein vernünftiger Sonnenschutz ist.

Die Sonne hat es uns gezeigt, wie wichtig es ist, sich vor den schädlichen UV-Strahlen zu schützen und gleichzeitig die Zeit im Freien zu genießen.

Mit den UV-zertifizierten Sonnenhüten von House of Ord - Cape Town, hast Du eine große Auswahl an stilvollen, modischen und hochwertigen Sonnenhüten. Viele davon mit dem höchsten Grad an Sonnenschutz: UPF50+.


Fotos: House of Ord Cape Town


So stellst Du sicher, dass Dein Aufenthalt in Kapstadt und Südafrika sonnensicher ist - egal auf welches Abenteuer Du Dich begibst. Mit den Sonnenhüten von House of Ord nimmst Du Deinen Sonnenschutz überall hin mit. Hochwertige Materialien, nachhaltige Produktionsmethoden sowie funktionelle Merkmale bereiten Dir ein Leben lang Freude mit den stilvollen Sonnenhüten.


Trage den Schatten auf dem Kopf

Ob ein Bucket Hut, Fedora-Hüte, ein Sonnenhut speziell zum Golfspielen, ein Strohhut aus Raffia oder ein eleganter Cityhut, die Hüte von House of Ord sind aus leichten, natürlichen Materialien gefertigt, die Dich vor der Sonne schützten, aber gleichzeitig luftdurchlässig sind. So wird Dir nicht zu warm, sondern du trägst Dein kleines Schattenplätzchen stets auf dem Kopf.

Ob klassische Form, Sonnenhüte mit breiter Krempe, oder geflochten – Du entscheidest! Klassische Formen sind der Cowboyhut, Trilby oder der Panamahut. Sie alle passen zu sommerlichen Styles wie Shorts, Hotpants, leichten Blusen, Riemchensandalen oder Zehentrennern. Die mondäne Variante des Sonnenhuts ist der Schlapphut. Mit ihm versprühst du südafrikanisches Flair, egal, wo Du gerade bist.



Mit knautschbaren Hüten von Sunhats bequem reisen

Egal, ob Dein Hut aus 100 % Flexibraid, Polyestergeflecht oder Baumwolle besteht, sie sind alle reisefreundlich und knitterfrei, d. h. auch nach Stunden im Gepäck bleibt Dein Hut in seiner Form und sieht immer stylisch aus. Du kannst die meisten House of Ord-Sonnenhüte in den Koffer oder Rucksack flach zusammenlegen und bei der Ankunft einfach wieder zurückfedern.

Bequem reisen mit knautschbaren Hüten
Bequem reisen mit knautschbaren Hüten

Falls Du ein schweißtreibendes Abenteuer in Deinem Hut erlebt hast, kannst Du ihn mit der Hand waschen, ohne dass das Gewebe der Fasern beschädigt wird. Das macht diese Sonnenhüte sehr langlebig.


Wie reinige ich meinen Sonnenhut?

Dein Hut ist schmutzig geworden? Kein Problem. Reinige Deinen Hut mit einem feuchten Tuch oder wasche ihn per Hand. Bei empfindlichen Hüten kannst Du sanft dämpfen, so gehen auch Knitterfältchen raus.


UV-Zertifizierung

Die UPF50+-zertifizierten Sonnenhüte von House of Ord-Cape Town wurden von unabhängigen Laboren in Australien und Südafrika ausgiebig getestet und speziell auf die Einhaltung der strengen UPF50+-Vorschriften geprüft. Beide Länder sind für ihr sonniges Klima und ihre hohe UV-Belastung bekannt und legen großen Wert auf erstklassigen Sonnenschutz.

Alle Hüte werden auf ausreichenden Sonnenschutz getestet und erfüllen die Anforderungen der australischen und südafrikanischen Testmethoden auf dem Optometrics SPF 290 Analyser.


UPF50+-zertifizierten Sonnenhüte schützen Dich vor vor Sonnenbrand und krebserregenden Strahlen
UPF50+-zertifizierten Sonnenhüte schützen Dich vor vor Sonnenbrand und krebserregenden Strahlen

Sonnenhüte mit einem UPF-Testzertifikat werden sowohl von Dermatologen als auch von der Krebsvereinigung in Australien (Cancer Council) und Südafrika (CANSA - Cancer Association of South Africa) empfohlen, wo die UV-Strahlung nachweislich zu den höchsten der Welt gehört.


Hüte machen Leute - erst recht in Kapstadt

Kopfbedeckungen haben eine jahrtausendealte Tradition.

Zu Beginn der Kulturgeschichte trugen die Menschen im zivilen Leben kaum Kopfbedeckungen. Nur der Krieger setzte sich einen Helm auf, um seinen Kopf beim Kampf vor schlimmeren Verletzungen zu schützen.

Die alten Griechen trugen auf Reisen einen Strohhut mit breiter Krempe und im 19. Jahrhundert etwa galten Hüte als Statussymbol.

Manche Hüte gehören noch heute zu Berufskleidung.

Besondere Hüte trugen und tragen heute noch Fürsten und hohe geistliche Würdenträger, und noch vor wenigen Jahrzehnten gehörte es zu guten Ton, bei Begegnungen den Hut zu ziehen.

Wer heutzutage einen Hut, eine Mütze oder eine Cap trägt, drückt sein Lebensgefühl aus und kann Mode und Pragmatismus kombinieren: Ein Hut ist Sonnen-, Regen- oder Kälteschutz.

Drücke auch Du Dein Lebensgefühl in Kapstadt aus und schütze Dich gleichzeitig vor der Sonne.

Heißer Tipp: Hol Dir Deinen Lieblings Sonnenhut von House of Order-Cape Town bei Sunhats.eu. Die Lieferung in Deutschland ist gratis. So reist Du bequem, stylisch und vor allem sonnensicher mit UV-Zertifizierung.

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen