• Ida Katnic

Prominentes Weihnachtslied mit neuer Botschaft

Aktualisiert: 22. Dez 2020

Der „Ndlovu“-Jugendchor covert „All I want for Christmas“ von Mariah Carey und nimmt die Ballade „A Million Dreams“ mit Pink für UNICEF auf


Eine alte Frau sitzt an Weihachten ganz alleine in ihrer Küche. Sie ist traurig, denn sie kann ihre Familie aufgrund der Corona-Pandemie nicht sehen. Sie steht auf und macht das Radio an. Da ertönt eine Stimme, die erzählt, „What a crazy year. Social distancing is going to make Christmas the loneliest one ever, especially for older friends and family…“. Die Frau macht das Gerät wieder aus und dafür den Fernseher an. Da sieht sie den „Ndlovu Youth Choir“, der den Klassiker „All I want for Christmas“ von Mariah Carey auf dem Jahr 1994 singt. Sie schläft ein und träumt, der Chor wäre gekommen und würde das Lied vor ihrer Haustür singen und sie wäre nun nicht mehr alleine.


„Die Coverversion dieses Weihnachtsklassikers soll eine Art Erinnerung daran sein, dieses Weihnachten für diejenigen besonders zu machen, die dieses Jahr alleine und wegen Corona in Gefahr sind“, so die Botschaft des Chors.


Der Chor, der von Ralf Schmitt geleitet wird, wurde 2009 als Charity-Projekt des CHAMP Kinderförderungsprogramms der Ndlovu Care Group ins Leben gerufen. Er soll Kindern und Jugendlichen schwieriger Herkunft und Prognose, eine sinnvolle Beschäftigung im Leben geben. Beheimatet ist der Jugendchor, der derzeit auf 41 festen Mitgliedern im Alter von 14 bis 25 Jahren besteht, in der Provinz Limpopo – im Norden Südafrikas. Gesungen wird in allen elf südafrikanischen Landessprachen, darunter Zulu, Xhosa und Englisch. Die Lieder sind inspiriert von alten Stammesgesängen, modernen Gospelklängen, zeitgenössischem Afro-Pop und Jazz.


„Diese jungen Menschen sind in Armut geboren worden, aber nicht arm, denn sie sind mit einem besonderen musikalischen Talent gesegnet“, sagt Chorleiter Ralf.


UNICEF-Herzensprojekt mit US-Weltstar Pink

Bereits am 2. Dezember 2020 hat der Jugendchor bei dem Changemaker-Abend der UNICEF-Stiftung mitgewirkt. Dafür haben sie die Ballade „A Million Dreams“ zusammen mit der amerikanischen Popsängerin Pink neu aufgenommen. "Es war mir eine Ehre mit dem Ndlovu Youth Choir an dieser neuen Version von A Million Dreams zusammenzuarbeiten“, postet Pink bei YouTube.


Tausende von Kilometer trennten sie beiden Interpreten voneinander, denn Pink nahm das Lied in San Francisco, der Chor zu Hause in Limpopo auf.

"Limpopo und Kalifornien kamen für diese sehr würdige Sache zusammen, mit Herzen und Stimmen, die sich im Geiste und Gesang verbanden, um UNICEF zu unterstützen“, sagten die Mitglieder des Chors.


Die Ballade ist allerdings nicht neu. Sie war ursprünglich auf "The Greatest Showman - Reimagined", dem Begleitalbum zum Filmhit von 2017 zu hören.


Weitere Highlights und Zukunftspläne

Darüber hinaus, sang der Jugendchor mit internationalen Künstlern wie Hermann van Veen oder Claire Johnston zusammen. Ein weiterer Höhepunkt ihrer Musik-karriere, war 2018 die Coverversion des Songs „Shape of you“ von Ed Sheeran. Begleitet wurde der stimmgewaltige Chor von Wouten Kellermann auf der Flöte. Die individuelle Version des Megahits wurde sogar für die Grammys eingereicht. Ihr zweite Album „Rise“ ist am 11. Dezember 2020 erschienen und auf Streaming-Plattformen wie Spotify, YouTube und Deezer verfügbar. Aufgrund von Corona musste der Chor ab März pausieren, machte viele virtuelle Auftritte im Internet und kümmerte sich um seine Social Media-Kanäle. Im kommenden Jahr wieder voll durchstarten und ab Januar sollen vier neue Mitglieder dazukommen.

„Wenn sich die Lage mit Corona verbessert, möchte wir wieder Auftritte machen und unsere Lieder dem Publikum präsentieren“, sagt Chorleiter Ralf.


Heißer Tipp: Wer mehr über den Jugendchor erfahren möchte, kann das auf deren Homepage machen. Lies auch mehr über weitere Künstler aus Südafrika.

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen