• Ida Katnic

MUST DOs in Kapstadt für deine Bucket List

Egal ob Du Sportfanatiker, Genussmensch oder Outdoor Fan bist. Kapstadt hat für alle Wahnsinnsaktivitäten.


Kapstadt hat viele Sehenswürdigkeiten, die man als Besucher nicht verpassen sollte, egal, ob man sich für Sport, Kultur, Natur oder Geschichte interessiert. Auch Feinschmecker kommen in der Hafenstadt auf ihre Kosten. Wer in die süd-afrikanische Welt eintauchen will, hat die Qual der Wahl. Es gibt viel zu entdecken und Du solltest viel Zeit einplanen. Wir haben für Dich 13 Highlights zusammengestellt, die Du in und um Kapstadt auf keinen Fall verpassen solltest.


1. Wanderung auf den Tafelberg

Mit der Seilbahn den Tafelberg hochfahren, ist einfach. In weniger als einer Viertelstunde ist man mit der Cable Car oben. Wer es aber mal wie ein richtiger Kapstädter machen will, der läuft einen der vielen Pfade hoch bis zur “Tafel”. Eine beliebte und die schnellste Route auf den Gipfel ist der Platteklip Gorge, der direkt an der Tafelberg Road, in der Nähe der Seilbahnstation startet. Der Weg India Venster beginnt direkt unterhalb der Seilbahn und ist nichts für schwache Nerven. Insgesamt gibt es über 300 Wanderwege, die von der Länge und vom Schwierigkeitsgrad ganz unterschiedlich sind – von einfach bis herausfordernd.

Es gibt über 300 Wanderwege auf den Tafelberg

2. Sonnenuntergang auf dem Lions Head

Die Sonnenuntergänge in Kapstadt sind traumhaft schön. Vom Lions Head, der einen 360-Grad-Blick auf die Umgebung und Stadt bietet, hat man einen herrlichen Ausblick auf den Tafelberg, die Zwölf Apostel, Camps Bay und von der anderen Seite, auf die vielen Lichter der Großstadt. Wer den Sonnenuntergang dort, zum Beispiel bei einem Picknick genießen möchte, sollte allerdings rechtzeitig da sein, denn die Parkplätze um die Abendstunden sind heiß begehrt.


3. Besuch der Pinguin-Kolonie am Boulders Beach in Simons Town

Ganz ohne störendes Glas oder einen Zaun, kann man am Strand von Boulders Beach im Örtchen Simons Town, südafrikanische Pinguine beim Watscheln am Strand oder Schwimmen im Meer beobachten und dabei gemütlich picknicken.

Die Pinguine vom Boulders Beach freuen sich immer über Besuch

4. Individuelle Weinverkostung oder in der Franschoek-Tram Wer nach Südafrika kommt und keinen der edlen Wein probiert hat, hat definitiv etwas verpasst. Das Land hat eine riesige Auswahl an exklusiven Weinen, wie dem Sauvignon oder Chenin Blanc, aber auch dem aus Südafrika stammenden Pinotage. Weinproben werden in und um Kapstadt auf vielen Weingütern angeboten, zum Beispiel im exklusiven Vorort Constantia. Andere außerhalb liegende Weinanbaugebiete sind Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. In Franschhoek, circa eine Autostunde von Kapstadt entfernt, fährt die grüne Franschhoek-Tram mehrmals täglich zu den Weingütern. Die Gäste können verschiedene Weinsorten probieren und einen Blick in die Weinkeller und prächtigen Herrenhäuser werfen.


Romantisches Weingut bei Kapstadt

5. Besuch der Gefängnisinsel Robben Island

Wer mehr über die Geschichte Südafrikas und speziell des ehemaligen Präsidenten Nelson Mandelas erfahren möchte, der sollte unbedingt einen Besuch auf die ehemalige Gefängnisinsel Robben Island einplanen. Die Fahrt mit dem Boot, dass mehrfach am Tag vom Nelson Mandela Terminal an der V&A-Waterfront übersetzt, dauert rund 30 Minuten. Die Führungen werden von ehemaligen Insassen durchgeführt.


6. Kino- oder Konzertbesuch im Botanischen Garten Kirstenbosch

In den Sommermonaten von November bis April finden im Botanischen Garten Kirstenbosch, Kinovorführungen und Konzerte statt. Bei den Open-Air-Veran-staltungen wird von Klassik über Jazz, bis zu Rock und Pop alles dargeboten. Größere Künstler, die gespielt haben, waren u.a. schon Jeremy Loops, Johnny Clegg, Morcheeba, Watershed oder The Cape Town Philharmonic Orchester. Im Galileo Open Air Cinema laufen Filmklassiker und neue Filme. Du kannst dabei in traumhafter Kulisse picknicken.

Kirstenbosch Gardens bietet Schatten und exotische Pflanzen

7. Eine Free Walking Tour durch die Kapstädter Innenstadt

Die Free Walking Touren mit roten oder grünen Regenschirmen eignen sich gut, um die Stadt in einer kleinen Gruppe von 20 bis 30 Leuten zu erkunden. Sie sind kos-tenlos und jeder Teilnehmer kann am Ende was spenden. Sie werden von verschie-denen Anbietern durchgeführt. Touren gibt es zum Beispiel in das bunte Szeneviertel Bo-Kaap, zu historischen Plätzen oder allgemein zur Geschichte der Stadt. Eine Vor-anmeldung ist in der Regel nicht nötig, so dass man sich spontan entscheiden kann.


8. Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung Ein Besuch des Kap der Guten Hoffnung ein absolutes Muss. Besonders beliebt ist das obligatorische Foto an einem der Schilder. Das Kap eignet sich mit seinen vielen Trails aber auch hervorragend zum Wandern. Auf dem Weg können einem schon mal Strauße und Paviane begegnen. Bei der Fahrt durch den Nationalpark wird dazu geraten, die Fenster wegen der Affen geschlossen zu halten und sie auf keinen Fall zu füttern.

Das schönste Ende der Welt: Boardwalk am Kap der Guten Hoffnung

9. Fahrt über den Chapman´s Peak Drive

Der Chapman's Peak Drive ist wohl eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Nicht umsonst, drehen hier Autokonzerne wie Mercedes, BMW und Audi gerne mal ihre Werbevideos. Die steile Küstenstraße mit ihren 114 Kurven, ist insgesamt nur neun Kilometer lang und führt von Hout Bay nach Noordhoek. Die Bauarbeiten begannen 1915 und endeten 1922. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h. Parkbuchten laden dazu ein, anzuhalten und ein paar Erinnerungsfotos zu knipsen.


10. Eine Tour in eines der Townships

Sicherlich ein ergreifendes Erlebnis, dass jedem Besucher lange im Gedächtnis bleibt, ist der Besuch eines der Townships in Kapstadt. Verschiedene Anbieter bieten Halbtages- und Ganztagestouren mit lokalen, teils dort lebenden Guides durch Langa, Gugulethu oder Khayeltisha an. Auch der deutsche Auswanderer Jo Weber führt Interessierte durch das Armen-viertel und zeigt die Lebensweise und Wohnverhältnisse der Menschen.

Straße in einem Township bei Kapstadt

11. Besuch der vielen bunten Märkte Wer Mitbringsel für zu Hause sucht, ist auf einem der vielen Märkte der Stadt gut aufgehoben. Ob auf dem Greenmarket direkt in der Innenstadt, der Oranjezicht City Market an der V&A Waterfront oder der Neighbourgoods-Market in Woodstock. Es gibt leckeres Essen, Live-Musik und ausgefallene Handwerkskunst.


12. Kitesurfen lernen Das Kap is ein Mekka für Kitesurfer. Viele reisen an, um es in der Küstenmetropole mal auszuprobieren, aber auch weltklasse Profis kommen, weil hier optimale Bedingungen herrschen. Das geht zum Beispiel am Bloubergstrand in Table View. Kitesurfschulen bieten in diesem Vorort von Kapstadt Kitesurf-Ausrüstungen und Schnupperkurse an.

Kitesurfer surfen in Blouberg vor dem Tafelberg

13. Walbeobachtung in Hermanus

Die Fahrt nach Hermanus, knapp zwei Autostunden von Kapstadt entfernt, lohnt sich, denn Besucher können hier von Juni bis November Teil eines wirklich

beeindruckenden Naturschauspiels werden. Die Wale schwimmen in diesen Monaten ganz nah an die Küste heran. Darüber hinaus, werden Bootstouren aufs Meer zur Walbeobachtung angeboten. Der Ort gilt als die Walhauptstadt der Welt.



Heißer Tipp: In Kapstadt ist es nicht unbedingt nötig, sich einen Mietwagen zu nehmen, denn viele Ziele und Stadtteile wie etwa Woodstock und Camps Bay können günstig mit den MyCiTi-Bussen erreicht werden. Ausflüge, wie etwa nach Stellenbosch, Franschoek oder Hermanus kann man ganz bequem in einem der Touristen- und Reisebüros in der Innenstadt buchen. Für einen ersten Überblick über Kapstadt ist auch eine Hop-on/Hop-off-Tour mit den roten Doppeldeckerbussen geeignet. Es gibt vier unterschiedliche Routen, die die Busse ahren. Auf der Fahrt empfiehlt sich zum Beispiel ein Ausstieg im Botanischen Garten in Kirstenbosch oder in Constantia, um eines der malerischen Weingüter zu besuchen und eine Weinprobe zu genießen.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2021 by Hanni Heinrich.

  • DeinKapstadt Telegram Kanal
  • Instagram
  • DeinKapstadt Facebook Social Icon
  • YouTube
  • Pinterest DeinKapstadt