Paternoster: Das verborgene Juwel an der Westküste Südafrikas

Paternoster ist eines der ältesten Fischerdörfer an der Westküste und hat für jeden Reisenden etwas parat.


Mit einem traumhaften Strand, einer köstlichen Gourmet-Küche, den charmanten Gästehäusern und luxuriösen Boutique-Hotels hat Paternoster definitiv für jeden Reisenden etwas zu bieten. Paternoster ist ein malerisches Dorf - eines der ältesten Fischerdörfer an der Westküste. Jedes Haus ist nach strengen architektonischen Richtlinien weiß getüncht. Bunte Fischerboote säumen die Strandpromenade, während die Einheimischen Fische, Bokkoms, im Wind trocknen.

1790 wurde dieser Teil der Küste von dem Kapitän eines Schiffes der Holländisch-Ostasiatischen Kompanie (VOC) entdeckt. Bis heute ist dieses Örtchen beschaulich und authentisch geblieben. Die rund 1.300 Einwohner gehen wie schon seit den Anfängen hier ihrer Hauptätigkeit, dem Fischfang nach. Hier ticken die Uhren etwas langsamer, und das ist auch gut so. Nachhaltigkeit, leben im Einklang mit der Natur und saisonal essen gehören genauso zu Paternoster wie der Strand und das Meer.


Traumstrand mit Fischerboot in Paternoster, Südafrika
Traumstrand mit Fischerboot in Paternoster, Südafrika

Kulinarische Köstlichkeiten in Paternoster

Paternoster ist für preisgekrönte Köstlichkeiten beliebt.

Das kleine Restaurant "Wolfgat" wurde bei den prestigeträchtigen "World Restaurant Awards" im Februar 2019 in Paris als bestes Restaurant der Welt ausgezeichnet. Alle Gerichte werden je nach Wetter und Jahreszeit angepasst. Chefkoch Kobus van der Merwe entscheidet, je nachdem, was bei der täglichen Erkundung an der Küste zu finden ist.



Ein weiteres herausragendes Speiselokal ist etwa Gaaitjie, ein altes Fischerhaus zwischen den Felsen. Es bietet nachhaltige, frische Lebensmittel und ein unvergessliches Erlebnis direkt am Meer.

Gaaitjie in Paternoster. Foto: Gaaitjie
Gaaitjie in Paternoster. Foto: Gaaitjie

Wer auf der Suche nach einem unberührten Urlaub ist, wird sich im Strandloper Ocean Boutique Hotel wie zu Hause fühlen. Die 14 exquisiten Zimmer und Suiten sind eine Fusion aus Strandstil und zeitgenössischem Luxus. Im Sinne des Umweltschutzes bietet es umweltfreundliche Geräte wie Solarheizung und Niedrigenergie-Klimaanlagen.

Wie zu Hause fühlen im Strandloper Boutique Hotel
Wie zu Hause fühlen im Strandloper Boutique Hotel

Was ihnen blieb war nur noch das "Vater Unser"

Doch woher kommt dieser Name, Paternoster? Einst strandeten hier portugiesische Schiffbrüchige. Das wilde Meer, Wind und raue Felsen hatten keine Gnade. Gestrandet bliebt den Schiffbrüchgen nur noch das "Vater Unser" – was der makellosen Paternoster-Bucht ihren Namen gab.

Heute strandet hier keiner mehr. Paternoster verzaubert seine Besucher - ob mit bunten Fischerbooten am Strand, seiner feinen Küche oder der Natur.


Heißer Tipp: Mach einen Road-Trip und erkunde 8 idyllische Fischerorte an der Westküste Südafrikas.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen