• DeinKapstadt

Weinfarm Vergelegen freut sich über tierischen Besuch

Aktualisiert: Mai 29

Die Corona-Pandemie hat auch eine positive Seite. Die Natur gedeiht und Tiere erobern sich ihren Lebensraum zurück; ganz ohne Ausgangssperre.


Jetzt, wo Menschen viel zu Hause bleiben, gedeiht die Natur. Weingut Vergelegen bei Somerset West (etwa 50 km von Kapstadt entfernt) hat es bewiesen. Kürzlich wurde hier eine Familie Kapfüchse (Vulpes chama) gesichtet. Normalerweise sind Kapfüchse scheu. Doch jetzt, wo keine Menschen auf dem Weingut sind, erobern sie sich ihren Lebensraum zurück.

Kapfuchs auf Weingut Vergelegen. Foto: Vergelegen

Vergelegen CEO Wayne Coetzer sagt, es sei unglaublich, was er jetzt, wo keine Menschenseele auf der Farm ist, an Tieren beobachten könne. Auf der Weinfarm mit einer Fläche etwa so gross wie Disneyland Paris, arbeitet er jetzt allein und sorgt dafür, dass die Ernte und der Herstellungsprozess der Weine weiter läuft. Laut Gesetz ist die Ernte und die Produktion von Lebensmitteln systemrelevant.

Obwohl die Corona-Krise auch Weinfarmen schwer getroffen hat, erfreut sich Coetzer über seine tierischen Kollegen.

"Kap Luxe, auch Rooikat oder Lynx genannt, spazieren über das Weingut, als wäre es ihres“, sagt er. Sie sind eigentlich selten zu sehen und nur in Gebieten in denen wenig Menschen sind. Vergelegen ist für die Tiere jetzt ein willkommenes Territorium.

Auch Vogelarten machen nicht Halt von einem Besuch auf dem schönen Weingut.


Tiere reagieren auf veränderte Bedingungen


Angesichts des massiven Rückgangs der menschlichen Interaktionen haben die Wildtiere "freie Bahn, um sich bei uns zu bewegen", sagt Wayne Coetzer. "Sie haben sich die Weinfarm nun als ihr Zuhause ausgesucht und da sie territoriale Tiere sind, hoffen wir, dass sich die Füchse nach und nach an Menschen gewöhnen werden, sobald wir wieder öffnen können.“ Coetzer kann sich vorstellen, dass Besucher vielleicht auf Fuchs-Beobachtungstour auf die Weinfarm kommen.



Vergelegen hat vor etwa zehn Jahren sein einheimisches Nguni-Rindergestüt registriert und beherbergt derzeit rund 340 Nguni-Rinder. Ostersonntag sind Nguni-Kalbzwillinge geboren. Diese robuste Rasse trägt normalerweise nur ein Kalb, und in den seltenen Fällen, in denen die Kuh Zwillinge hat, wählt sie im Allgemeinen das stärkere Kalb aus und lehnt das zweite ab. “Dies war in der Tat eine wunderbare Überraschung”, sagt Coetzer. Die Nguni ZwillingsKälbchen erkunden jetzt mit elf Bontebok-Lämmern auf Vergelegen ihre Welt.


Nguni-Kälbchen. Foto: Vergelegen

“Es ist unglaublich wie viele Babys wir gerade auf dem Gelände haben”, sagt Coetzer und betont, dass sich auch Vögel gerne auf dem Weingut aufhalten.

Tiere holen sich ihren Lebensraum zurück

Die Corona-Krise macht nachdenklich. Auch auf Vergelegen wird nun überlegt, was sich ändern muss, und was bleiben kann.

Das umweltbewusste Arbeiten bleibt und wird noch verstärkt: “Wir haben schon immer umweltbewusst gearbeitet. Die Natur steht bei uns an erster Stelle, sagt er. Coetzer erkennt auch, dass die Corona-Krise ihn verändert hat. Er fragt sich, ob er und auch viele andere Menschen zuvor einfach zu schnell und stressig gelebt haben. “Vielleicht gab es die Fuchsfamilie schon vorher? Nur waren wir zu beschäftigt, sie wahrzunehmen? “ Coetzer und das gesamte Team auf Vergelegen schaut nun durch einen neue, andere Linse auf die Erde, insbesondere auf die Natur.

Wir machen uns aber schon Sorgen, ob nach dem Lockdown die Menschen kommen und Geld für Weintastings und Essen haben”, wundert er sich. “Ich denke, jeder überdenkt jetzt seine Buseinessstrategie und überlegt, was bleiben kann und was sich verändern muss”.

Was sich auf Vergelegen verändert sind die Prioritäten. “Neben unseren Preisen, die wir jetzt anpassen, arbeiten wir auch an unserem Garten. Wir wollen jedem ein wunderbares Erlebnis bieten.”

Er glaubt, dass im Zuge der Corona-Krise viele Menschen ein noch grösseres Bewusstsein für Lokales entwickeln und mehr Zeit in ihrer Umgebung verbringen. Mit besonderen Weinangeboten und einem neuen Menü bereitet sich Coetzer vor, Besucher endlich wieder willkommen heissen zu können, sobald Vergelegen die Türen wieder öffnen darf.




Südafrikaner lassen sich von der Natur inspirieren


Das Weingut Vergelegen in Somerset West ist mit seinen 1.900 Hektar, ein privates Naturschutzgebiet mit dem gleichen Schutzstatus wie der Krüger-Nationalpark.

Das Anwesen beherbergt heute seltene Fynbosarten, gefährdete Pflanzen und ermöglicht Wohnraum für zahlreiche Vögel und Säugetiere, die auf die Weinfarm zurückgekehrt sind. Arten wie Kapleopard, Luchs, Honigdachs und grauer Rhebok werden in letzter Zeit häufiger gemeldet.


Vergelegen wurde am 1. Februar 1700 gegründet und war im Besitz einiger der grössten Entdecker und Visionäre der Welt. Jeder hat auf seine Weise dazu beigetragen, das Weingut Vergelegen zu dem zu machen was es heute ist: ein Weltklasse-Anwesen.


Blumengarten auf Weingut Vergelegen. Foto: Vergelegen

Mit seinen weltberühmten Weinen, seiner über 300-jährigen Geschichte, seinen exquisiten Gärten und einer raffinierten Küche ist es keine Überraschung, dass Vergelegen weiterhin die Wahl des anspruchsvollen Besuchers ist. Hier werden alle Sinne bedient. Vergelegen kann auf zahlreiche prominente Besucher aus aller Welt zurückblicken, denn die über 300 Jahre alten Kampferbäume“ (National Monument) und ebenso über 300 Jahre alten Herrenhäuser im kapholländischen Stil verführen nicht ohne Grund. Seit Vergelegen 1987 von Anglo American übernommen wurde, gibt es ein umfangreiches Programm, um das 320 Jahre alte Anwesen wiederherzustellen und es als Schaufenster des südafrikanischen Erbes, der Kultur, des Weins und der biologischen Vielfalt zu etablieren.


2019 wurde es als das beste Weingut Afrikas ausgezeichnet und zum Kulturerbe der Provinz Westkap ernannt.


"Wir freuen uns auf die Zeit, in der wir wieder Besucher auf diesem wunderschönen Anwesen begrüssen können. Jeder soll in der Natur spazieren gehen und die Ruhe von 18 exquisiten Gärten geniessen können", sagt Coetzer. Ab 1. Juni können Besucher per Drive-Through-System Weine kaufen und Essen bestellen.


Heißer Tipp: Hier kann man wunderbar einen ganzen Tag verbringen. Angefangen von einer Kellertour, einem Besuch im Sternerestaurant „Camphor“ oder im „Stables“ dem Bistro oder auch bei einem Picknick. Und das sind nur einige Aktivitäten, die Vergelegen bietet.

85 Ansichten

© 2020 by Hanni Heinrich.

  • YouTube
  • Pinterest DeinKapstadt
  • Facebook Social Icon
  • Instagram